Der Pfarrverband Bad Birnbach trauert um BGR Edmund Hauner. Der Ruhestandsgeistliche ist am 23. Februar 2016 überraschend verstorben. Wie so oft unternahm er am Nachmittag einen Spaziergang, und kehrte dabei kurz in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ein. In der Kirchenbank ereilte ihn der Tod.

Pfarrer i. R. Edmund Hauner fand seine letzte Ruhestätte in seiner Heimatpfarrei Kößlarn. Dort nahmen zahlreiche Besucher von all seinen Wirkungsstätten am Requiem teil, das von Generalvikar Dr. Klaus Metzl zelebriert wurde. Die Kößlarner Wallfahrtskirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. In der Statio hob er das Wirken von Edmund Hauner als Geistlicher mit „tiefer innerer Freude und tiefem Glauben“ hervor. Pfarrer Dr. Wolfgang Schneider erinnerte in der Ansprache an Ausschnitte des Lebens von Edmund Hauner. Dabei las er aus der Johannespassion von J. S. Bach, die Wolfgang Schneider und Edmund Hauner erst vor kurzem in Passau zusammen gehört hatten.

Im Anschluss an den Trauergottesdienst wurde Pfarrer i. R. Edmund Hauner im Priestergrab auf dem Kößlarner Friedhof beigesetzt.

Am Donnerstag, 3. März fand für den Pfarrverband Bad Birnbach ein Requiem in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Bad Birnbach statt.