In der Pfarrei Bayerbach waren am Mittwoch, den 3. Januar 2018 die Sternsinger unterwegs. „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“ hieß das Geleitwort der Aktion Dreikönigssingen 2018. Die Sternsinger machten mit ihrem Motto überall in Deutschland auf die Lebenssituation von arbeitenden Kindern aufmerksam. In weiten Teilen der Welt müssen Mädchen und Jungen unter oft unwürdigen, gefährlichen und gesundheitsschädlichen Bedingungen arbeiten. Alleine in Indien sind 60 Millionen Mädchen und Jungen davon betroffen. Die Sternsinger sammelten Spenden für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa.

Die Ministranten der Pfarrei Bayerbach besuchten die Wohnungen und berichteten von den „drei Weisen aus dem Morgenland“. Mit ihrem Segensspruch 20 C+M+B 18 (Christus Mansionem Benedicat, Christus segne dieses Haus) brachten sie den Segen für die Häuser mit. Die Kreide, mit denen sie diesen Segen an die Türen schrieben, sowie den Weihrauch der Sternsinger weihte Pfarrer i. R. Johann Schoßleitner beim Neujahrsgottesdienst. Zudem segnete er die Sternsinger und entsandte sie in die Pfarrei. 

Die Bayerbacher Stersinger haben insgesamt 2509,75 Euro für die bedürftigen Kinder gesammelt. Am Dreikönigstag wurde die Sternsingeraktion 2018 mit einem feierlichen Gottesdienst abgeschlossen.

Foto: J. Lehner