In der Pfarrei waren am 3. Januar 2019 die Sternsinger unterwegs. „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen. In Peru und Weltweit“ heißt das diesjährige Geleitwort der Aktion Dreikönigssingen. Kinder mit Behinderung stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Aktion Dreikönigssingen. Die Sternsinger haben darauf aufmerksam gemacht, dass in vielen Ländern der Erde gerade Kinder mit Behinderung viel zu oft außen vor bleiben, skeptisch angeschaut werden oder bemitleidet werden. Doch möchten auch Kinder mit einer Beeinträchtigung wie alle anderen auch am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Die Bayerbacher Sternsinger sammelten Spenden in Höhe von insgesamt 2247,39 Euro für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa. Die Ministranten der Pfarrei Bayerbach besuchten die Wohnungen und berichteten von den „drei Weisen aus dem Morgenland“. Mit ihrem Segensspruch 20 C+M+B 19 (Christus Mansionem Benedicat, Christus segne dieses Haus) brachten sie den Segen für die Häuser mit. Die Kreide, mit denen sie diesen Segen an die Türen schrieben, sowie den Weihrauch der Sternsinger weihte Monsignore Rudolf Kallmaier beim Neujahrsgottesdienst. Zudem segnete er die Sternsinger und entsandte sie in die Pfarrei.