Lange hatten sich die Bayerbacher Ministranten bereits auf ihren Sommerausflug an den Bodensee gefreut. Mit dem Zug fuhren die Minis über München und Lindau zum Salvatorkolleg Lochau-Hörbranz, wo die 11 Jugendlichen mit ihren 2 Begleitpersonen Quartier bezogen. Während des fünftägigen Aufenthalts erlebten die Minis eine ganze Menge: Sie unternahmen gemeinsam eine Fahrt mit dem Tretboot, kleine Wanderungen auf den Pfänder (Bild) sowie in die Rappenlochschlucht und eine Schifffahrt auf die Insel Mainau. Ein langer Abend am Lagerfeuer mit Stockbrot, Grillgut und Gruselgeschichten war für die Minis ein besonderer Höhepunkt, bei dem sie sich nicht nur als „Holzfäller“ bewährten. Zum Abschluss bedankten sich die Minis bei Oberministrant Matthias Lehner (hinten, zweiter von links) für die gute Organisation des Ausflugs.