Für das Jahr 2018 bitten wir Sie um ihren Beitrag für unsere Pfarreien. Ihr Kirchgeld bleibt ganz in der jeweiligen Pfarrei. Das Kirchgeld hilft bei der Finanzierung der Seelsorge und beim Unterhalt der Gebäude. Das Kirchgeld beträgt laut Bayer. Kirchensteuerordnung 1,50 € pro Katholik. Wir sind dankbar, wenn Sie einen höheren Betrag als Kirchgeld zahlen.

Sie können das Kirchgeld im Pfarrbüro einzahlen oder auf das Konto der jeweiligen Pfarrkirchenstiftung einzahlen. Natürlich müssen Sie das Kirchgeld nur für ihre Pfarrei zahlen und es wird nur für ihre Pfarrei verwendet.

Hier die Konten der Pfarrkirchenstiftungen:

 

Asenham:         VR-Bank Rottal-Inn DE 08 7406 1813 0005 8118 30

Bad Birnbach:  VR-Bank Rottal-Inn DE 85 7406 1813 0005 7178 09

                            Sparkasse Rottal-Inn DE 08 7435 1430 0570 8010 01

Bayerbach:       Rottaler Raiffeisenbank DE 33 7406 7000 0003 5017 87

Hirschbach:      VR-Bank Rottal-Inn DE 64 7406 1813 0002 5109 79

Kirchberg:         Haussammlung

Zur Information: In Bayern gilt ein niedrigerer Hebesatz für die Kirchensteuer (8 % statt 9 % auf die Lohn- bzw. Einkommenssteuer) als in allen anderen Bundesländern. Zum Ausgleich dürfen die Pfarreien Kirchgeld erheben, das alle Katholiken über 16 Jahre zahlen sollen.

Herzlichen Dank allen, die das Pfarrleben unserer Pfarreien

durch Ihr Kirchgeld unterstützen.