Den Brauch des Karfreitagsratschens ließen die Ministranten der Pfarrei St. Petrus aufleben. Nachdem beim Gloria am Gründonnerstag die Kirchenglocken sprichwörtlich nach Rom fliegen, um dort geweiht zu werden, rufen am Karfreitag die Ministranten mit den Ratschen die Bedeutung der Karwoche in Erinnerung. Sie ziehen mit den Ratschen von Haus zu Haus und wünschen den Christen ein frohes Osterfest.  Für ihren Besuch wurden die Ministranten von den Gläubigen mit Ostergeschenken bedacht.