Am 24. Februar 2019 fand in der mit Frühlingsblumen festlich geschmückten Pfarrkirche ein Familien-Faschingsgottesdienst mit dem Thema „Gib jedem, der dich bittet“ statt. Passend zum Familiengottesdienst spielte der Organist Lieder zum Mitsingen aus dem Effata. Die Kinder feierten in ihren tollen Faschingskostümen die Messe mit. Ebenfalls waren die „Crazy Girls“ mit ihrem Kinderprinzenpaar Ida I. und Daniel I. und die „Crazy Ladies“ mit dabei. Mitglieder lasen die Kyrie-Rufe, die Lesung, die Fürbitten und die Meditation und veranschaulichten das Evangelium spielerisch. Zu Beginn des Gottesdienstes verglich Zelebrant Pfarrer Hans Heindl Jesus mit einem „Narren“, denn ein Narr will und darf einmal im Jahr anders sein als sonst. Bei Jesus drückt sich seine Besonderheit – im Gegensatz zu vielen anderen Menschen seiner Zeit – dadurch aus, dass ihm u. a. Geld nicht wichtig ist, sondern vielmehr die Liebe und das Geben. Jesus appelliert an uns, dass wir z. B. auch unsere Feinde lieben sollen, denn wenn ihr nur „die liebt, die euch lieben, welchen Dank erwartet ihr dafür?“ Ebenso fordert er uns auf: „Gib jedem, der dich bittet“, auch wenn du das Gegebene nicht zurückerhältst, denn wer vergibt/gibt, dem wird vergeben/gegeben. Zwei „Crazy Girls“, Anna und Magdalena Zeindl, diskutierten über das Lieben der Feinde, als ein Clown, Christine Kiermayer, mit Luftballons in der Kirche auftauchte. Beide waren empört, was dieser hier zu suchen hatte und wollten ihn beschimpfen bzw. hinauswerfen. Doch der Clown sagte nichts, lächelte und stupste einen Ballon in ihre Richtung. Dies verdeutlicht die bedingungslose Liebe Gottes (dargestellt durch den Clown), der sogar Menschen mit einer negativen Einstellung ihm gegenüber Freude schenkt.

Nach dem Gottesdienst veranstaltete „Tante Emmas Supertruppe“ unter der Leitung von Emma Schwarzbauer ein Faschingstreiben am Kirchenausgang Ortsmitte. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Es wurden Kuchen und Schmalzgebackenes, Würstl und Getränke zugunsten des Blumenschmucks in der Kirche verkauft.