Am 2. Fastensonntag gestalteten drei Kommunionkinder des letzten Jahres den von Pfarrer Hans Heindl zelebrierten Familiengottesdienst mit dem Motto „Du Gott der Liebe“ mit. Anstatt der Predigt wurde eine russische Legende von einem reichen, geizigen Mann vorgetragen, der im Himmel für jede Speise des üppigen Festmahls nur 1 Kopeke zahlen muss. Hier hilft ihm jedoch sein ganzes, angehäuftes Vermögen nicht, da hier nur das Geld zählt, das man zu Lebzeiten verschenkt hat. Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich Pfarrer Hans Heindl bei den Gottesdienstbesuchern, allen Mitwirkenden sowie Maria Göschl für die Vorbereitung des Familiengottesdienstes und lud zum Fastenessen des Frauenbundes ins Bürger- und Kulturhaus ein. Der Erlös des Fastenessens ist für das Waisenhaus von Pfarrer Henry in Uganda bestimmt.