Am Sonntag, 22.01.2017 fand in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ein Familiengottesdienst statt, der vom Chor Harijana aus Neukirchen unter der Leitung von Sepp Denk musikalisch umrahmt wurde.
„Vorsicht, Lichtverschmutzung!“ lautete das Thema, mit dem sich der Gottesdienst beschäftigte.
In einem Predigtspiel nahmen Dekan Dr. Wolfgang Schneider, Pastoralassistentin Teresa Aigner, sowie Dagmar Feicht und Carmen Peters Bezug auf das Matthäus Evangelium, in dem die Rede ist von Dunkelheit und Schattenreich. Wenn man etwas nicht sieht, so Schneider, hat dies verschiedene Ursachen: das nicht sehen können bzw. sehen wollen oder der falsche Kontrast.
An verschiedenen Beispielen wurde dies sichtbar gemacht und der Begriff der „Lichtverschmutzung“ somit unterschiedlich ausgedeutet.
Wichtig sei es, zu verstehen, dass Gott jedem einzelnen nahe ist und die Gemeinschaft möchte. Augen, Ohren und Herz müssen dafür geöffnet werden.
Wenn wir mit Jesus Christus gehen und in seinem Geist handeln kann die Welt heller werden, so die letzte Aussage der Predigt, bevor das gemeinsame Glaubensbekenntnis gesprochen wurde.
Im Rahmen der Grabenprozession brachten die Kinder die Gaben zum Altar und versammelt sich anschließend zum gemeinsamen Vater unser dort.
Am Ende des Gottesdienstes bekam jedes Kind ein Bastelbild für das Fenster mit nach Hause.
 
Das Foto zeigt von links nach rechts: Dekan Dr. Wolfgang Schneider, Dagmar Feicht, Teresa Aigner, Carmen Peters
Olivia Schwate