Das Motto der Sternsingeraktion 2021 ist „Kindern Halt geben“. Das Beispielland, für das dieses Jahr gesammelt wird, ist die Ukraine. In der Ukraine, wie wohl auch auf der ganzen Welt, finden Kinder Halt bei ihren Eltern. Diese müssen aber in der Ukraine oft ins Ausland, um Arbeit zu finden und ihre Familie zu ernähren. So können sie ihren Kindern schwer Halt geben.

Reporter Willi Weitzel reiste in die Ukraine und informiert uns:

Die Projektpartner der Sternsinger wollen diesen Kindern helfen, die fast ohne Eltern aufwachsen müssen, sie fördern, ihnen Halt und Chancen für die Zukunft geben. 

In diesem Jahr kann die Sternsinger-Aktion aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht in der gewohnten Form durchgeführt werden. 

Die Sternsinger kommen in die Gottesdienste am 1. und 6. Januar und bringen den Segen mit. Am Ende dieser Gottesdienste wird an der Kirchentür für die Sternsinger-Aktion gesammelt. 

In den Kirchen liegen Segensaufkleber für die Haustüren bereit. Außerdem werden Sie zwischen dem 1. und dem 6. Januar eine Botschaft der Sternsingerinnen und Sternsinger in Ihrem Briefkasten finden. 

Sie können den Sternsingersegen für Ihre Wohnung dieses Jahr auch digital bekommen. Weitere Infos finden Sie auf der Homepage zur Sternsingeraktion,

Wir bedanken uns schon jetzt bei allen, die mit ihrer Spende Kindern in Not helfen!