In der von der Mesnerin und der Vorstandschaft des Frauenvereins prächtig geschmückten Pfarrkirche feierten die Gläubigen das Erntedankfest.

Das Wort „Danke“ stand im Mittelpunkt des feierlichen Gottesdienstes, den Pater Kuriakose zelebrierte und der von der Wolfachtaler Blaskapelle umrahmt wurde.

Der Geistliche sprach, man solle nicht nur für Essen und Trinken danken, sondern auch für Liebe, Geborgenheit, Zuwendung, Ansehen und Ehre.

Dabei sollen wir aber all diejenigen nicht vergessen, die in Armut leben, die leiden müssen, denen Lebenswichtiges fehlt.

Nach der Messe zogen die Ortsvereine mit den Fahnenabordnungen, die Goldhaubenfrauen, Pater Kuriakose mit den Ministranten und Gläubigen durch den Ort, musikalisch begleitet wurden sie von der Wolfachtaler Blaskapelle. Mit dabei hatten sie die vorher gesegneten Erntegaben.