Bei herrlichem Spätsommerwetter fand am Sonntag, 15.09.2019 in Hirschbach der Erntedankgottesdienst und im Anschluss daran das Pfarrfest statt.

Pfarrer Hans Heindl und Diakon Mario Unterhuber begrüßten zahlreiche Gläubige zum Gottesdienst,

darunter auch den zweiten Bürgermeister Franz Thalhammer. Der Kirchenchor unter der Leitung von Max Attenberger gestaltete den Gottesdienst musikalisch mit der „Passauer Messe“.

Diakon Unterhuber erläuterte in seiner Predigt, dass danken von denken kommt. Wer realistisch sein Leben in den Blick nimmt, findet in den Dank. Er weiß, dass er abhängig ist von der Schöpfung und den Mitmenschen. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Anneliese Wagner dankte ihm Rahmen des Gottesdienstes besonders drei Personen, die jahrelang in der Pfarrei aktiv waren. Gisela Dadlhuber war 25 Jahre als Mesnerin tätig. Wilfried Schinzel und sein Stellvertreter Georg Semmler haben sich 20 Jahre um den Friedhof gekümmert und bei Beerdigungen und Überführungen mitgeholfen. Pfarrer Heindl und Diakon Unterhuber schlossen sich dem Dank von Anneliese Wagner an. Anschließend wurden noch Monika Stinglwagner als stellvertretende Mesnerin und Michael Loher als neuer Friedhofshelfer vorgestellt.

Anschließend luden die beteiligten Verbände Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltung, Frauenbund, Landjugend und Caritas zum Pfarrfest in der Kirschner-Halle zum Mittagstisch sowie zu Kaffee und Kuchen ein. Heuer wurde das erste Mal auch ein Flohmarkt durchgeführt. Der Erlös des gesamten Pfarrfestes wird für die Pfarrkirche St. Martin in Hirschbach verwendet.

 

Auf dem Foto von links nach rechts:

Gertraud Attenberger, Anneliese Wagner, Monika Stinglwagner, Mario Unterhuber, Gisela Dadlhuber, Wilfried Schinzel, Hans Heindl, Georg Semmler, Josef Blüml, Michael Loher