Die alljährliche Jahresabschlussfeier der Pfarrei Kirchberg fand wieder unter großer Beteiligung statt. Kirchenpfleger Rudolf Probst und Dekan Dr. Wolfgang Schneider bedankten sich für die vielen ehrenamtlich geleisteten Tätigkeiten. Dies galt besonders der Mesnerin Lotte Zwiefelhofer, Kirchenchor mit Leiterin Brigitte Reisböck, der zweiten Organisten Johanna Thalhammer, den Ministranten, den Lektoren, Kommunionhelfern, Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltung, Familiengottesdienstteam, Familie Huber sen. für ihre Unterstützung bei der Friedhofspflege, Inge und Georg Brunner mit Alois Gerleigner für die alljährliche wunderschöne Gestaltung der Weihnachtsdekoration in der Pfarrkirche, dem Christbaumspender Johann Dobler, Helene Schnall für die Tischdekoration und allen Ortsvereinen für ihre Mitwirkung in der Pfarrei. Es komme nicht auf die Größe einer Pfarrei an, so Dekan Dr. Wolfgang Schneider, sondern auf den Zusammenhalt, die gemeinsamen Aktivitäten und Wertschätzung untereinander. Nur so könne eine gesunde Basis für ein gutes und christliches Miteinander geschaffen werden. Kirchberg ist eine von wenigen Pfarreien die ständig wächst. Umrahmt wurde dieser Abend musikalisch vom Kirchenchor unter der Leitung von Brigitte Reisböck. Großen Applaus ernteten die Ministranten für ihren Sketch „Aschenputtel“. Brunner Petra mit Martin Thalhammer als „Beral und sei Weih“. Sowie Probst Marianne und Reisböck Brigitte mit „Die orientierungslose Weise“.

 

(Anita Schnall)