Das Friedenslicht wird traditionell jedes Jahr eine Woche vor Weihnachten von der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem von Freiwilligen abgeholt und weitergegeben. So gelangte dieses Licht auch wieder in unseren Pfarrverband Bad Birnbach. Aus den umliegenden Pfarreien – Bayerbach, Asenham, Hirschbach und Kirchberg – holten Abordnungen von den Freiwilligen Feuerwehren bei einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche Bad Birnbach dieses Friedenslicht zu sich in die Pfarreien. Dort wurden jeweils die vier Kerzen an den Adventskränzen entzündet. Viele Menschen verbinden mit dem Licht von Bethlehem eine Sehnsucht nach Frieden und einer besseren Welt. Es gilt als das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben erinnern wir uns an die weihnachtliche Botschaft und an unseren Auftrag, den Frieden unter uns Menschen zu verwirklichen. Nach den Gottesdiensten nahmen sich viele Gläubige dieses Friedenslicht mit nach Hause, wo es in vielen Haushalten weit in das neue Jahr hinein brennt. Ein großes Dankeschön gilt allen Feuerwehrkameraden und Feuerwehrkameradinnen aus unseren Pfarreien, die sich trotz Hygienevorschriften nicht abhalten ließen, sich als Lichtträger für den Frieden auf den Weg zu machen.