Katharina Stadler aus Bayerbach ist am zweiten Weihnachtsfeiertag mit der Stephanusplakette der Diözese Passau geehrt worden. Das ist die höchste Auszeichnung für Frauen und Männer, die sich in langjährigem, teilweise oder ausschließlich ehrenamtlichem Engagement um das kirchliche Leben verdient gemacht haben.

Pfarrer Hans Heindl zelebrierte den Gottesdienst in der Pfarrkirche gemeinsam mit Monsignore Rudolf Kallmaier. Die Laudatio nach der Messe war Maria Lindinger vorbehalten, die selbst seit 2016 Trägerin der Stephanusplakette und stellvertretende Diözesanvorsitzende der Pfarrhaushälterinnen ist. Katharina Stadler ist deren Vorsitzende.

Lindinger dankte Pfarrer Hans Heindl, dass er den feierlichen Rahmen in der Bayerbacher Kirche angeboten habe, um „einer wichtigen Person unserer Berufsgemeinschaft im Namen unseres Herrn Bischofs die Stephanusplakette überreichen zu dürfen.“ Seit dem Bestehen der Gemeinschaft im Jahr 1972 werde die Ehrung zum dritten Mal einem Mitglied zuteil.

Katharina Stadler sei „mit Leib und Seele in der Kirche verankert“, wie die Laudatorin betonte. 33 Jahre sei sie bei Monsignore Rudolf Kallmaier und unterstütze dessen priesterlichen Dienst mit viel Fürsorge und großem Einsatz im Pfarrhaus und in den Pfarreien. Das gelte auch für die frühere Wirkungsstätte von Kallmaier als Pfarrer in Tittling und Dekan für das Dekanat Hauzenberg. Hier habe Stadler zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten, zum Beispiel im Kirchenchor, im Pfarrgemeinderat, bei der Unterstützung der Mesner und noch mehr übernommen.

„In unserer Berufsgemeinschaft bist du seit 30 Jahren in der Diözesonvorstandschaft. Im, kommenden März werden es 25 Jahre, dass du den Vorsitz der Berufsgemeinschaft der Pfarrhaushälterinnen innehast“, lobt Maria Lindinger. Die Anliegen der Berufsgemeinschaft und jeder einzelnen Pfarrhaushälterin seien ihr Grundlage für die Arbeit als Vorsitzende. Dazu zählen auch die Jahresplanung mit gemeinschaftsfördernden Aktivitäten, religiösen Veranstaltungen wie Einkehrtagen, Sternwallfahrten, Ausflügen, aber auch Fortbildungen. Ein großes Anliegen sei ihr stets, eine lebendige Gruppe der Voll- und Teilzeitmitglieder zu fördern.

Die Stephanusplakette wurde dann von Pfarrer Hans Heindl überreicht. Katharina Stadler dankte Maria Lindinger, Pfarrer Hans Heindl und ihrem Chef Monsignore Rudolf Kallmaier, ehe sich nach dem Gottesdienst eine große Schar von Gratulanten einstellte. In diese reihten sich auch Pfarrgemeinderatsvorsitzende Maria Hager und Kirchenpfleger Josef Sailer gerne ein.

Text: Viktor Gröll