Fast schon traditionell ist die alljährliche Kirchenbesichtigung mit den Kommunionkindern aus Kirchberg. Emily Hölzl, Elias Maier und Carina Schnall trafen sich mit Kirchenpfleger Rudolf Probst in der Kirche St. Pankratius. Zu Beginn erzählte er den Dreien und ihren Eltern jede Menge Wissenswertes über die Entstehung und die Entwicklung dieser Kirche. Darauf erfolgte der enge und steile Aufstieg in den Glockenturm. Dort angekommen waren alle überwältigt von dem Klang und der Ansicht der drei Glocken, die an oberster Stelle des Turms zu sehen waren. Großen Interesse weckte auch die Funktion der Kirchturmuhr. Nach dem Abstieg wurde noch die Orgel besichtigt und auch in der Sakristei wurde in so manchen Schrank oder Schublade geschaut, was man sonst nicht darf. Mit viel Staunen verfolgten alle das Absenken des Altarbildes und das Sichtbarwerden des hl. Grabes. Zum Schluss bedankten sich Emily, Carina und Elias mit einem Geschenk bei Rudi Probst für die informative und beeindruckende Kirchenführung.