Aus der Pfarrei St. Petrus beteiligten sich neun Ministranten an der internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom. Dort angekommen bestaunten die Minis zunächst den Petersdom und stärkten sich mit italienischen Spezialitäten für den Höhepunkt der Reise – die Audienz mit Papst Franziskus. Mit einem Spaziergang über einen der höchsten Aussichtspunkte Roms, den Gianicolo, ließen die Minis den ersten Tag in der ewigen Stadt ausklingen. An den folgenden Tagen wurde weitere Teile der Stadt erkundet: Die Lateranbasilika, das Colosseum, das Forum Romanum und die Domitilla-Katakomben durften dabei nicht fehlen. In der Weihekirche des verstorbenen Ortspfarrers Pater Thomas Schluck erinnerten sich die Ministranten im stillen Gebet an den Geistlichen. Zum Abschluss der Wallfahrt feierten die Ministranten einen Gottesdienst mit Bischof Stefan Oster in der Basilika Santa Maria degli Angeli. Sie bedankten sich bei Oberministrant Matthias Lehner (4. von rechts), der die Gruppe durch die ewige Stadt geführt hatte.

 

 

 

 

Zahlreiche weitere Bilder der Ministrantenwallfahrt nach Rom finden Sie zum Beispiel auf den Seiten des Ministrantenreferats im Bistum Passau (hier,  hier oder hier).