Bei einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt wurde der neu gewählte Pfarrgemeinderat der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es war der Sonntag der Barmherzigkeit, den man gewählt hatte, wie Dekan Dr. Wolfgang Schneider eingangs feststellte. „Wir dürfen glauben, dass der Auferstandene unter uns ist“, fügte er an und sagte, man wolle ihn ganz bewusst begrüßen.

In seiner Predigt betonte er, eingeschlossen sein und sich selber verschließen sei wohl eine Erfahrung, die jeder kenne. Man lebe in einem Zeitalter der Angst, ob es sich dabei um soziale Ängste, um Angst vor Überfremdung oder viele andere Beispiel handle. „Das kann einer Gesellschaft zu schaffen machen“, erklärte der Geistliche. Dabei gelte stets, dass man Angst nicht vertreiben kann, sondern jeder vielmehr lernen müsse, mit ihr umzugehen. Auch Jesus sei den Aposteln in Angst begegnet. Er habe sie mit „Der Friede sei mit Euch“ begrüßt. Frieden in der Verunsicherung, Frieden, der Vertrauen stärke. „Er will uns heil machen und mit Frieden beschenken“, fuhr Schneider fort. Groß sei dann die Freude bei den Aposteln gewesen, als sie den Auferstandenen wiedersahen. Es sei der Frieden, der Hoffnung und Vertrauen bringe. Das lasse das österliche Leben erahnen, betonte Pfarrer Schneider. Jesus überfordere dabei nicht, im Gegenteil. Er fordere heraus. Auch die neuen Mitglieder im Pfarrgemeinderat seien Sendboten geworden und würden einen wichtigen Dienst für alle leisten. Schneider rief ihnen zu: „Lasst euch vom Auferstandenen herausfordern“. Dieser sei mit dem Heiligen Geist immer in unserer Mitte. Es folgte dann die Vorstellung der einzelnen Mitglieder. Diese sind Vorsitzende Dagmar Feicht, ihre Stellvertreter Alois Dobler und Carmen Peters, Schriftführerin Elisabeth Göblmeier, Stefan Eder, Annemarie Daller (Vertreterin des Seniorenclubs), Olivia Schwate, Karin Schießl, Hermann Probst, Margret Ortner, Bettina Loibl, Manfed Müller, Angelika Probst (Vertreterin des Frauenbunds) und Robert Scheiblhuber (er konnte nicht am Gottesdienst teilnehmen).

Bildtext:

Bei der Vorstellung des PGR (von links): Olivia Schwate, Karin Schießl, Hermann Probst, Carmen Peters, Margret Ortner, Bettina Loibl, Dagmar Feicht, Alois Dobler, Elisabeth Göblmeier, Stefan Eder, Annemarie Daller, Manfed Müller, Angelika Probst und Dekan Dr. Wolfgang Schneider.

 

Viktor Gröll