Viele Paare aus den Pfarreien Bad Birnbach, Hirschbach und Kirchberg sind zum Tag der Ehejubilare am 05.11.2017 in die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt gekommen – und sie waren nicht alleine. Die Kirche war voll, der Gottesdienst sehr gut besucht.

Der Feier ging ein Kirchenzug mit den Paaren voraus, ehe dann der Burgstaller-Chor aus Egglham den Gottesdienst musikalisch eröffnete „Es ist ein schönes Zeichen, dass heute die Sonne noch scheint, die Sonne der Liebe über eurem Leben“, sagte Dekan Dr. Wolfgang Schneider einleitend und begrüßte die Jubilare ganz besonders.

In seiner Predigt ging er auf wichtige Grundlagen für solche Ehejubiläen ein. „Sie wären heute nicht hier, hätten Sie nicht versucht, den jeweils anderen zu sehen und zu verstehen“, betonte er. Nicht nur die eigene, sondern auch die Sicht des anderen für wertvoll halten, sei wichtig – und das nicht nur in der Ehe, bemerkte er. Mit dem so genannten „Johari-Fenster“ – ein Werkzeug, das vor allem die Unterschiede zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung grafisch darstellt – zeigte er die unterschiedlichen Sichtweisen auf. „Es ist das Fenster, durch das Sie die Welt sehen und durch das Sie gesehen werden“, sagte Schneider und leitete gleich über zum geschützten Raum der Ehe, den er später auch als „geschützten Raum des Lebens“ bezeichnete.

Einander zu achten, zu lieben und zu ehren, das lasse auch die Liebe Gottes erahnen, meinte der Dekan und lud die Jubelpaare ein, ihr Eheversprechen zu erneuern – musikalisch begleitet vom Burgstaller-Chor. Diesem dankte Schneider ebenso wie dem Team um Carmen Peters, das diesen besonderen Tag vorbereitet hatte. Später gab es im Pfarrheim Bruder Konrad noch einen Empfang, den Alois Gerleigner musikalisch umrahmte.

Gefeiert wurden folgende Ehejubilare: Ein Jahr verheiratet sind Sandra und Andreas Hölldobler, Sarah und Uli Eckert; 25 Jahre sind es bei Alois und Ulrike Pilzweger, Thomas und Andreas Ruby, Walter und Angela Kalau, Rosemarie und Sebastian Eisenreich, Franz und Marianne Weiß, Hans und Gabi Müller, Maria und Matthias Egginger, Marianne und Georg Schneider, Alois und Theresa Sigl; 30 Jahre: Franz und Angela Baumgartner, Helmut und Brigitte Hirsch, Joseph und Helga Zachskorn, Christian und Hermine Model; 40 Jahre: Angelika und Konrad Zauner, Edeltraud und Erich Hofbauer, Anna und Manfred Engleder, Brigitte und Karl Baumgartner, Hermine und Josef Steinschnack; 50 Jahre: Max und Rosamunde Zue, Martha und Johann Bimesmeier, Inge und Georg Brunner, Anna und Hermann Berger, Johann und Theresia Bauer; 55 Jahre: Rosa und Ludwig Weinzierl, Siegfried und Maria Witzlinger, Heinrich und Angela Scheiblhuber, Berti und Franz Unertl, Franz und Maria Hochwimmer, Johann und Elfriede Wasmeier, Aloisia und Wilibald Stranzinger; 56 Jahre: Maria und Alois Huber, Kreszenz und Georg Semmler; 57 Jahre: Maria und Franz Dobler, Antonie und Josef Schönbrunner; 59 Jahre: Lucia und Konrad Mühlehner, Walter und Appolonia Hofbauer, Josefine und Adolf Espertshuber.

60 Jahre ein Ehepaar sind Aloisia und Franz Hossinger; 61 Jahre Franziska und Georg Ecker; 63 Jahre Anna und Franz Lachauer; 64 Jahre Josef und Franziska Haas sowie 67 Jahre Therese und Ludwig Ruf.

 

Viktor Gröll