Die Bücherei Bayerbach hat ihren 50. Geburtstag gefeiert. Den größten Teil dieser fünf Jahrzehnte war die Bücherei in der Garage des ehemaligen Pfarrhofs. Sie wurde dort im Frühjahr 1965 von Pfarrei Martin Köglmeier und seiner Haushälterin Lina ins Leben gerufen. 2010 zog die Bücherei in das Bürger- und Kulturhaus um, das Raumangebot wurde dort deutlich verbessert.

„Ob nun jemand im Medienangebot schmökert, ob sich unsere jüngeren Mitbürger in der Krabbelecke vergnügen – es ist genügend Raum vorhanden. Und das Ambiente lädt zum Verweilen ein“, meint stellvertretender Bürgermeister Heinz Bauhuber.

Von 1989 an hat Erna Geiginger die Bücherei für 10 Jahre geleitet. Seit 1999 ist Annemarie Jäckel die Leiterin. Sie wird von Annemarie Brummer, Helga Moser, Nicole Batzhuber-Stahl, Claudia Benzer, Marianne Meilhammer und Traudel Düval tatkräftig unterstützt.

Die Bücherei verfügt derzeit über rund 2500 Buchmedien und kann etwa 2000 Ausleihen pro Jahr verbuchen.