Viel Arbeit hatten sie sich gemacht, aber es hat sich gelohnt. Bei verschiedensten Gelegenheiten hatten Emma Schwarzbauer und ihre Helfer Hildegard Hüttinger, Walter und Thekla Kalau, Rudi Schwarzbauer und Friederike Abtmeier Kräuterbuchen und Türkränze gebunden. Der Verkauf brachte insgesamt 1300 Euro ein. Das Geld kommt der Renovierung der Wallfahrtskirche Langwinkl zu Gute. Bei der Übergabe freuten sich (von links) Franz Hager, Vorsitzender des Fördervereins für die Renovierung der Wallfahrtskirche, Bürgermeister und Kirchenpfleger Josef Sailer, Emma Schwarzbauer und Pfarrer Dr. Wolfgang Schneider.